Pflichtspiel-Auftakt am 17./18. Oktober

Der Spielplan des SYNTAINICS MBC in der neuen Saison 2020/21 nimmt Konturen an. Seit heute steht fest: Der Pflichtspiel-Auftakt findet am Wochenende 17./18. Oktober im Rahmen des MagentaSport BBL Pokals statt.

Pokalflair in der Stadthalle: In der Vorsaison setzten sich die Wölfe im Achtelfinale des MegantaSport BBL Pokals gegen Medi Bayreuth durch. Foto: Andreas Bez

Auf Grund der aktuellen Situation wurde der Modus modifiziert: Achtel- und Viertelfinale werden diesmal in Turnierform an zwei Wochenenden ausgetragen (außerdem 24./25. Oktober). An vier Standorten ermitteln jeweils vier Teams die vier Teilnehmer am TOP FOUR, das wiederum für den 1. und 2. November geplant ist. Die Ausrichter werden für das Qualifikationsturnier gesetzt, alle anderen Teilnehmer werden .

16 Mannschaften nehmen am MagentaSport BBL Pokal teil, darunter die von Trainer Silvano Poropat, und werden entsprechend einer Nord/Süd-Einteilung frei zugelost. Nicht qualifiziert haben sich der Letztplatzierte der abgelaufenen easyCredit BBL Saison, die Hamburg Towers, sowie Aufsteiger NINERS Chemnitz. Titelverteidiger ist ALBA BERLIN. Aktuell wird geprüft, ob sich der SYNTAINICS MBC als Ausrichter für eines der vier Turniere bewerben wird.

Die Teilnehmer:
Nord: ALBA BERLIN, EWE Baskets Oldenburg, BG Göttingen, FRAPORT SKYLINERS, RASTA Vechta, Basketball Löwen Braunschweig, JobStairs GIESSEN 46ers, Telekom Baskets Bonn.

Süd: MHP RIESEN Ludwigsburg, ratiopharm ulm, FC Bayern München Basketball, Brose Bamberg, HAKRO Merlins Crailsheim, s.Oliver Würzburg, medi bayreuth, SYNTAINICS MBC.

Veröffentlicht in News