Nachwuchs dominiert in allen Landesligen

In der Landesliga U12 empfing das Team um Coach Herrn Dademasch die Mannen vom BC Anhalt Dessau. Anpfiff dieser Begegnung war am Samstag, den 16.01.2016 10:30 Uhr in der Sporthalle Schloßgarten.

Beide Vertretungen trafen in der laufenden Meisterschaft das 1.Mal aufeinander, sodass beide Trainer auf den weiteren Spielverlauf gespannt waren. Der gastgebende MBC nutzte sein Heimrecht und Lukas Passarge mit 17 Punkten und 20 Rebounds sowie Alwin Kresse mit 22 Punkte und 6 Assists waren von den Muldestädtern nicht zu stoppen! In ihren Sog beflügelten Beide, die Mitspieler Malcolm Neufert mit 18 sowie Valentin Stürmer mit 10 und Felix Schwabe mit 6 Punkten zu einer guten Leistung. Die Gäste mussten sich der MBC Übermacht beugen und die Heimreise mit einer 75:43 Niederlage antreten. Am Erfolg waren noch beteiligt: Christos Christakis, Konrad Henze, Vincent Fritzsche,Robin Rosenthal( 2P.), Jonas Petter

In der Landesliga U14 Und U16 mussten beide MBC Vertretungen am 16.01.16 in die Landeshauptstadt reisen.
10:00 Uhr trafen der gastgebende USC Magdeburg und der MBC Weißenfels in der älteren Altersklasse aufeinander. Durch den Vereinswechsel von Jungnationalspieler Michel Radestock vom USV Halle zum MBC, verschob sich das Gleichgewicht aus dem Hinspiel 74:68 für die Kreisstädter, enorm zu Gunsten der Gäste. Mit dem Halbzeitstand von 45:14 wurden die Seiten getauscht und beim Abpfiff der Partie stand an der Anzeigetafel ein MBC Sieg von 94:33!
Vom Trainer Herrn Schmalstich haben sich Paul Schlaug mit 30 P./ 15 Reb., Jannik Luster 16P./5 Ass., Anton Scheiding 15P./ 8 Reb., Jakob Glück 12P. und besagter Michel Radestock mit 16P./6Ass. ein besonderes Lob verdient.
Am Erfolg waren noch beteiligt: Bruno Sattler ( 2.P.) , E. Hilt (3P.) und Daniel Senst

Der Anpfiff in der LmU14 erfolgte 13:00 Uhr ebenfalls gegen den USC. Das Hinspiel in Weißenfels hatten die Elbestädter knapp mit 73:67 für sich entschieden, Revanche war also angesagt! Welches Feuerwerk seine Schützlinge auf fremden Hallenparkett entfachen, hatte Coach Leuschner nicht in seinen kühnsten Träumen erwartet! Die Gastgeber wurden mit einer Ganzfeldverteidigung zu Statisten degradiert. Mit dem Halbzeitstand von 39:23 für die Saalestädter wurden die Seiten getauscht und mit dem Endstand von 81:48 wurde der USC Magdeburg phasenweise überrollt!

Für den MBC spielten:
Oskar Sattler ( 6P.), Lennard Hawelka(24P.), Justin Wenzel(18P.)Jakob Scheiding (18P.), Jonas Glück ( 8P. ) Vincent Becker ( 7P.), Hugo Scholz