12 Philipp Hartwich

Nationalität
ger Deutschland
Position
Center
Geburtstag
11.09.1995
Größe
218 cm

Vom spanischen Zweitligisten Melilla Baloncesto kommt der 24 Jahre alte und 2,18 Meter große Centerspieler Philipp Hartwich nach Weißenfels, wo er einen Zweijahresvertrag unterschrieb.

SYNTAINICS MBC Headcoach Silvano Poropat sieht die Stärken des ehemaligen A2-Nationalspielers ganz klar in der Defensive: „Ich vergleiche Philipp mit einem Torhüter im Fußball“, sagt er. „Ein Torhüter soll sein Tor sauber halten, Philipp soll dies mit unserem Korb tun. Er ist sehr gut beim Wurfblocken und beim Rebounden. Für seine Größe ist er auch sehr schnell auf den Beinen. Wir haben ihn als Back-up-Center eingeplant. In den vergangenen zwei Jahren in Spanien hat er sich kontinuierlich entwickelt.“ Im Land des Weltmeisters kam Hartwich im Trikot der Zweitligisten Levitec Huesca und Melilla Baloncesto in 58 Spielen auf solide 5,7 Punkte, 5,8 Rebounds und 1,5 Blocks im Schnitt.

„Ja, mit dem Torhüter-Vergleich kann ich mich anfreunden“, sagt der Neuzugang. „Auch ich sehe meine Stärken in der Verteidigung. Ich möchte der Mannschaft helfen und Energie geben, indem ich die Drecksarbeit unter den Körben mache. Dafür bin ich mir nicht zu schade, im Gegenteil.“ Warum er sich für die Wölfe entschied? „Ich wollte schon länger in der Bundesliga spielen. Ich denke, dass der SYNTAINICS MBC eine gute Adresse ist, der Verein kann mittlerweile auf eine lange Historie in der Liga zurückblicken. Letztlich entscheidend war aber ein gutes und sympathisches Gespräch mit dem Coach. Ich freue mich, unter einem so guten und erfahrenen Trainer mein Können beweisen zu dürfen.“

Philipp Hartwich begann in seiner Geburtsstadt Köln beim ehemaligen Bundesligisten 99ers, den heutigen Rhein Stars, mit dem Basketball. 2014 zog es ihn in die US-Collegeliga NCAA, wo er vier Jahre lang für die University of Portland spielte. In seinem „Senior Year“ stand er in 32 Spielen durchschnittlich 25,8 Minuten auf dem Parkett und kam dabei auf 5,3 Punkte, 7,9 Rebounds und herausragende 2,3 Blocks im Schnitt. Bei den Sommermaßnahmen 2018 gehörte Hartwich zum Kader der A2-Nationalmannschaft, mit der er an Turnieren in Suzhou, Xian (beide China) und in Vicenza (Italien) teilnahm.