2 Lamont Jones

Nationalität
usaVereinigte Staaten von Amerika
Position
Point Guard, Shooting Guard
Geburtstag
26.06.1990
Größe
183
Beim MBC seit
2022

Lamont „Momo“ Jones, der bereits in der Saison 2017/18 für die Wölfe unter Trainer Igor Jovovic spielte, kehrt im August 2022 nach Weißenfels zurück. Der 1,83 Meter große US-Amerikaner, der als Point Guard und Shooting Guard eingesetzt werden kann, unterschrieb einen Vertrag für zwei Spielzeiten, der für den Spieler und für den Verein eine Ausstiegsoption im Sommer 2023 beinhaltet.

Wölfe-Fans kennen Lamont Jones noch aus der Saison 2017/18, in der er mit 17,2 Punkten Topscorer der Mannschaft und viertbester Korbschütze der gesamten easyCredit Basketball Bundesliga war – zwei Plätze hinter seinem künftigen Mannschaftskameraden John Bryant (damals Gießen, 18,2 Punkte im Schnitt). Headcoach Igor Jovovic hatte den gebürtigen New Yorker damals aus seiner Heimat Montenegro, wo dieser für den Spitzenclub KK Mornar Bar auf Korbjagd ging, nach Weißenfels gelotst.

Seine College-Ausbildung erhielt der alte und neue Wolf an der University of Arizona (2009 bis 2011) und an der Iona University in New Jersey (2011 bis 2013). Einer seiner Teamkameraden in der Saison 2012/13 war Ex-Wolf AJ English. Seine Profikarriere begann Lamont Jones 2013 in Kumamoto/Japan. Nach weiteren Stationen in Asien (Katar, Saudi-Arabien) war sein erstes Europa-Engagement in der Saison 2015/16 in Lapua/Finnland.

Nach seiner Zeit bei den Wölfen spielte er zwei weitere Jahre in der Bundesliga. Zunächst für die MHP RIESEN Ludwigsburg (12,1 Punkte), in der Saison 2019/20 für die FRAPORT SKYLINERS in Frankfurt (17,4 Punkte; sechstbester Scorer der easyCredit BBL). Zuletzt war Lamont Jones zwei Saisons bei Semt77 Yalovaspor in der Türkei tätig, 2021 führte er das Team als Topscorer der Zweiten Liga (24,0 Punkte) zum erstmaligen Aufstieg ins Oberhaus. Auch dort kam er zuletzt auf gute Statistiken mit 12,6 Punkten und 4,6 Assists pro Partie.