13 Jhonathan Dunn

Nationalität
usaVereinigte Staaten von Amerika
Position
Shooting Guard
Geburtstag
17. Februar 1998
Größe
193 cm
Beim MBC seit
01/2024

Jhonathan Dunn kam Anfang Januar 2024 vom mexikanischen Meister Fuerza Regia Monterrey nach Weißenfels. Mit der Verpflichtung des Shooting Guard aus Texas reagierte der SYNTAINICS MBC auf die bis dahin aufgetretene Distanzwurfschwäche: Mit 8,5 Dreiern pro Partie und einer Trefferquote von 30,1 Prozent von jenseits der 6,75-Meter-Markierung waren die Wölfe Schlusslicht der Liga.

Hierzulande bekannt ist Jhonathan Dunn, der einen Vertrag bis Saisonende unterschrieb, durch sein Engagement bei den MHP RIESEN Ludwigsburg, mit denen er in der vergangenen Spielzeit das Halbfinale in der Meisterschaft und im Pokal sowie die Zwischenrunde in der Champions League erreichte. Mit durchschnittlich 13,2 Punkten in den beiden nationalen Wettbewerben war er zweitbester Korbschütze der Schwaben, weit mehr als die Hälfte seiner Punkte erzielte er mit Dreipunktewürfen. Seine 39 Prozent Trefferquote von jenseits der 6,75-Meter-Markierung konnte sich sehen lassen.

Nach seiner Zeit in Ludwigsburg spielte Jhonathan Dunn für die Houston Rockets in der Summer League der NBA und mit dem polnischen Meister Wilki Morskie Szczecin in der Champions League. Im Dezember verhalf er dem mexikanischen Club Fuerza Regia Monterrey bei einem Kurzengagement zum Gewinn der Landesmeisterschaft. In fünf Spielen erzielte er 14,9 Punkte, seine Dreierquote dort betrug sogar 43 Prozent.

Seine Profikarriere begann der in San Antonio/Texas aufgewachsene und an der Southern Nazarene University in Oklahoma ausgebildete der Neu-Wolf in der Saison 2020/21 bei den Landstede Hammers in Zwolle/Niederlande. Mit 16,9 Punkten im Schnitt machte er den Spitzenclub ZZ Leiden auf sich aufmerksam. In der Folgesaison 2021/22 führte er das Team aus der Heimatstadt des Malers Rembrandt als Topscorer zum Titelgewinn in der niederländisch-belgischen BNXT League und ins Halbfinale des FIBA Europe Cup.